Von wegen "Generation Netflix"

Das lineare Fernsehen habe keine Zukunft, konnte man in den vergangenen Monaten des Öfteren lesen. Zu unflexibel sei das Zappen durch die TV-Sender für eine junge Generation, die ständig auf Achse sei. Das ist nur bedingt richtig, fand eine Studie der Hochschule Fresenius mithilfe der Marktforscher von "Yougov" jetzt heraus. Die auf der Webseite der privaten Bildungsanstalt präsentierte Veröffentlichung "OTT-Dienste - Vielfalt online" legt nahe, dass eine steigende Anzahl junger Erwachsener zwischen 18 und 24 Jahren wieder vermehrt lineares Fernsehen schaut und Netflix, Amazon Prime Video, Maxdome und Co. den Rücken kehrt.

Die Befragung von insgesamt 2.030 Personen sowie 20 qualitative Interviews kamen zum Ergebnis, dass "so mancher, der Onlinedienste ausprobierte, wieder zurück zum traditionellen Fernsehen gekommen" ist. Nichtsdestotrotz boomen Video- wie Musikstreaming in Deutschland, auch die Bereitschaft, dafür zu bezahlen, steige. Zwei Drittel der 18 bis 24-Jährigen geben dazu an, nur noch selten lineares Fernsehen zu schauen. Sogar deutlich angestiegen ist die Anzahl derer, die ausschließlich online TV-Programme ansehen - bei den 25- bis 34-Jährigen trifft dies auf 22 Prozent zu, in der jüngeren Zielgruppe sind es 28 Prozent.

Max Trompeter
Die kostenlose App Golf Clash für iOS und Android ist ein kurzweiliges Multiplayer-Golfspiel, das durch Live-Events auch länger Spielspaß bietet.
In "Bloody Zombies" ziehen bis zu vier Spieler gleichzeitig los, um ein dystopisches London von Zombies zu befreien. Guilty Pleasure!
Apple stellt in Kürze das neue iPhone 8 vor. Es wird auch diesmal wieder voller modernster Technik sein. Wie eine Umfrage nun ergab, ist den Deutschen allerdings vor allem der Akku wichtig.
Die neue Social-App Polygram erkennt mithilfe künstlicher Intelligenz die Gesichtsausdrücke der Nutzer beim Betrachten von Beiträgen und wandelt sie in Emojis um.
Es wird verdammt schwer, sich künftig zu entscheiden: Braucht es überhaupt noch ein Notebook? Oder ist das iPad Pro 10.5 samt Tastatur und Stift das ideale Arbeitsmittel für den mobilen und flexiblen Arbeitsalltag? Was dafür - und was noch dagegen spricht ...
Vom Biker-Chef zum Dschungelkönig: "Sons of Anarchy"-Star Charlie Hunnam spielt im Abenteuerepos "Die versunkene Stadt Z" einen britischen Forscher, der sich im Urwald Südamerikas verliert. Ein Interview über Grenzerfahrungen und die Suche nach sich selbst.