EU-weites Streaming kommt

Die Lizenzen für Filme und Serie bei Streaming-Anbietern sind oft auf einzelne Länder beschränkt. Deswegen können Abonnenten ihre Streaming-Dienste im Ausland bislang oft gar nicht oder nur eingeschränkt nutzen. Eine neue Verordnung des EU-Parlaments sieht nun vor, dass die Nutzung innerhalb der EU möglich sein muss. In Kraft tritt sie Anfang 2018.

Um Missbrauch zu verhindern, etwa günstigere Abos aus dem Ausland im Heimatland zu nutzen, sollen Kontrollmechanismen eingeführt werden. Die Benutzer können demnach zwei von zehn Prüfkriterien wählen, mit denen sie ihre Herkunft verifizieren - etwa Steuerdaten, die Post- oder die IP-Adresse. Die Verordnung gilt nur für kostenpflichtige Dienste, könnte jedoch auch Auswirkungen auf Gratis-Angebote wie etwa Mediatheken von TV-Sendern haben. Sie gilt für Videodienste (Netflix, Amazon Prime Video, Sky Go) ebenso wie für Musik- (Spotify, Tidal) und Spiele-Streaming (Geforce Now).

Martin Heller
Das erste Spiel, das von einem Museum entwickelt wurde: "Father and Son" ist eine berührende interaktive Geschichte.
Eine Legende sagt leise Tschüss: Microsoft steckt keine Arbeit mehr in sein Grafikprogramm Paint.
Kurz vor Halloween wird es wieder unheimlich bei Netflix: Der Streaminganbieter verriet bereits den Starttermin der zweiten Staffel von "Stranger Things", nun sorgt der erste Trailer für Wirbel.
Ein erster Trailer zeigt spektakulären Schlachten und Dramen in den "unendlichen Weiten": Mit dem Netflix-Original "Star Trek: Discovery" geht das Kultfranchise wieder in Serie
Mit einem furiosen Auftritt in "Logan" (Heimkinostart: 13. Juli) verabschiedet sich wohl auch Sir Patrick Stewart von den "X-Men". Obwohl er im Interview Wert darauf legt, niemals nie zu sagen.
Von Reims in die Provence: Michel Gondry präsentiert mit "Détour" einen iPhone-Kurzfilm bei YouTube.
Wider die Heteronormativität: Ein Facebook-Video dreht den Spieß um.
Angela Merkel ist ein Reptil? Die Erde ist doch nicht rund, sondern eine Scheibe? Oder wenn sie doch rund ist, dann leben wir auf der Innenseite der Schale, nicht auf der äußeren? Den krudesten Verschwörungstheorien fühlt nun eine Webdoku auf den Zahn.